Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Build the Enterprise

    Ingenieur hält Raumschiff Enterprise in 20 Jahren für möglich

    Zitat Zitat von der Standart.at

    Website zeigt detailliertes Konzept für Projekt - Bau findet komplett im All statt

    Derzeit macht die Idee eines Ingenieurs im Netz die Runde, die Star Trek Fans ansprechen dürfte. Auf der Website "Build The Enterprise" präsentiert jemand unter dem Namen "BTE Dan" detaillierte Pläne, das Raumschiff Enterprise nachzubauen. Als realistischen Zeitrahmen für den Bau, der komplett im Orbit stattfinden soll, nennt er 20 Jahre.
    Komplettes Konzept
    Mit der "Gen1"-Enterprise wäre man in 90 Tagen beim Mars und in drei Tagen auf dem Mond. Nicht mit an Bord wäre ein Warp-Antrieb. Die Website beinhaltet ein komplettes Konzept inklusive Design, Spezifikationen, Finanzplan und viele andere Details. Mit der Enterprise-Optik erreicht Ingenieur "BTE Dan" viel Aufmerksamkeit, was einer der Hauptgründe für das gewählte Design sein könnte.
    1,5 GW Kernreaktor
    Den Anführungen zufolge sorgt ein 1,5 GW-Kernreaktor mit Ionen-Antrieb für ausreichend Energie. Als Raumschiff und Raumstation in einem könnte es Weltraumreisende von Planet zu Planet bringen und auch Erkundungsroboter platzieren.

    Also.. ich wäre sehr dafür und würde es sogar unterstützen!


    Zitat Zitat von derstandart.at

    Weltraumerkundung forcieren
    Der von "BTE Dan" aufgestellte Finanzierungsplan zeige, dass allein die USA ein Projekt wie die Enterprise auf die Beine stellen können. Wenn sich mehrere Staaten zusammentun, könne man die Weltraumerkundung auf das nächste Level hieven. (ez, derStandard.at, 14.5.2012).
    1336706841712.jpg

    Es gab ja schon viele, die die Enterprise in ihrem Vorgarten nachbauen wollten.. oder gleich ganz groß als Gebäude für ein Hotel und dergleichen.
    Aber so wirklich richtig als funktionierendes "Raumschiff"... DAS wär mal ne Wucht!!


    Unendliche Weiten ...
    Sind wir nicht alle ein bisschen Kirk?

    Zitat Zitat von tagesschau.de

    In 20 Jahren ist es soweit: Die Enterprise fliegt zum Mars. Das glaubt zumindest ein Ingenieur, der im Web für einen Nachbau des TV-Raumschiffs wirbt. Wenn das aber so schnell fliegt, wie sich die Internetseite öffnet, dauert es zum Mars doch länger als die anvisierten 90 Tage.
    Von Christine Richter für tagesschau.de
    Also das mit der Warp-Geschwindigkeit muss Ingenieur "BTE Dan" noch üben, zumindest auf seiner Internetseite buildtheenterprise.org. Es dauert ein wenig bis die Seite lädt, was aber auch damit zu tun haben könnte, dass das Projekt eines Enterprise-Nachbaus in den unendlichen Weiten des Internets gerade ziemliche Beachtung findet und dementsprechend viele Fans auf die Seite zugreifen.
    "BTE Dan" will das Raumschiff Enterprise, bekannt aus der gleichnamigen Fernsehserie, nachbauen. Ein paar Variationen zum Original müssten zwar hingenommen werden, aber grundsätzlich glaubt der Ingenieur mit seinem Nachbau in 90 Tagen den Mars erreichen zu können. Und das nicht etwa im Jahr 2200, wie das Intro der Serie verheißt, sondern quasi demnächst - also in den kommenden 20 Jahren. Damit erreicht er eine ganz neue Dimension der Fan-Fiction.
    Zitat Zitat von tagesschau.de

    Hobbythek für Trekkies

    Ein Blick auf die Seite (sofern sie denn lädt) offenbart detaillierte Pläne nicht nur hinsichtlich des Designs und der Technik (Scotty hätte seine wahre Freude), sondern auch mit Blick auf die Finanzierung und die ersten Missionen der Crew. Ein Traum für Bastelfreunde unter den Trekkies.
    Na ja, nicht ganz: Der Bau der Enterprise wird natürlich einiges kosten. Realisiert werden soll er daher von den USA, genauer: von der NASA. Dafür soll unter anderem das US-Verteidigungsministerium auf die eine oder andere Milliarde verzichten. Pazifismus à la Star Trek sozusagen.
    Und spätestens da möchte man "BTE Dan" wirklich glauben - auch wenn der Warp-Antrieb nicht inklusive ist.
    Quellen :
    http://derstandard.at/1336696802699/...-fuer-moeglich
    und
    http://www.tagesschau.de/schlusslich...rprise102.html

    [YOUTUBE]VMafReWFSfE[/YOUTUBE]
    Concept for a gravity wheel inside a 21st century USS Enterprise. Visit BuildTheEnterprise.org to learn how to build the 1st generation USS Enterprise over the next 20 year with 1g gravity. It's a spacecraft, a spaceport, and a space station all in one!
    „Unsichtbare, rosafarbene Einhörner sind Wesen mit großer spiritueller Macht. Wir wissen dies, da sie fähig sind, gleichzeitig rosafarben und unsichtbar zu sein. Wie alle Religionen basiert der Glaube an das Unsichtbare rosafarbene Einhorn auf Glauben und Logik: Wir glauben, dass es rosafarben ist, aber logisch betrachtet wissen wir, dass es unsichtbar ist, da wir es nicht sehen können.“
    – Steve Eley
    http://thenextanimation.de/pub/media...r_1_465x60.jpg

  2. #2
    Commander Avatar von Larva
    Registriert seit
    20.06.2009
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    661

    AW: Build the Enterprise

    Um Meine Reaktion und Ansichten kurz auf den Punkt zu bringen:
    dafuq?!
    Mit freundlichen Grüßen Larva ♂


Ähnliche Themen

  1. [GSAPvP] Risa Party Organisation
    Von Calvert im Forum GSA Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 21:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •